laemmchen🔎fund: Schönschreiben

Sie erinnerte sich wieder einmal daran, wie ihre Mutter mit ihr damals das Schönschreiben geĂŒbt hatte, „die Bögen der ms mĂŒssen bis an die zweite Hilfslinie gezeichnet werden, Erin“. Doch kleine Kinder hatten meist noch keinen Sinn fĂŒr Linien und Grenzen, und so verhungerten Erins „m“-Bögen immer einige Millimeter unter der zweiten Hilfslinie. Ihre „ms“ sahen dann sehr filigran aus, irgendwie arabisch, so als wĂŒrde ein kleiner persischer Schreiber in ihr schlummern, der eine unglaublich feinstoffliche, kleinteilige Vorstellung von der Welt hatte. Ihre Mutter hatte ihre ersten Versuche dann immer wieder ausradiert, sie gezwungen, die m-Bögen wieder und wieder zu malen, bis sie sie zu den bauchigen, gesunden deutschen „ms“ hochgezĂŒchtet hatte.

(c) Dr. Bashi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s